Deutsche Mineralogische Gesellschaft

Willkommen auf der Webseite der Deutschen Mineralogischen Gesellschaft e.V. (DMG)

Workshop der Sektionen "Angewandte Mineralogie in Umwelt & Technik" und "Chemie, Physik und Kristallographie der Minerale"

Auch 2017 veranstalten die beiden Sektionen einen gemeinsamen Workshop, der wieder in Bad Windsheim zwischen Nürnberg und Würzburg im Hotel am Kurpark stattfinden wird. Beiträge der Teilnehmer in Form von Vorträgen sind erwünscht, wobei wir wie in den letzten Jahren den Vorrang unserem Nachwuchs und nicht den „Alten Hasen“ geben wollen, d.h. Beiträge aus laufenden oder aktuell abgeschlossenen Bachelor-, Diplom-, Master- und Promotionsarbeiten sind explizit erwünscht. Der Workshop soll damit weiterhin als die Plattform verstanden werden, bei der auch noch nicht völlig ausgereifte Ideen und Arbeiten vorgestellt werden können, um durch die darauffolgenden Diskussionen mögliche neue Ansätze, Ideen und Aspekte zu erhalten. Daher sind diesmal auch „Kurzbeiträge“ des Nachwuchses explizit erwünscht, die pointiert Fragen/Problemstellungen aus laufenden Arbeiten im Rahmen einer geplanten „Fragestunde“ an das Auditorium stellen können, um so das beim Workshop versammelte Know How der Teilnehmer zu nutzen.

Wir bitten daher bis zum 15.12.2016 um Anmeldungen von Beiträgen aus allen Bereichen der angewandten Mineralogie und der Chemie, Physik und Kristallographie der Minerale.

Anmeldungen bitte per e-Mail. Weitere Informationen hierzu finden sich auf der zweiten Seite. Die Vortragsdauer soll für die normalen Beiträge max. 20 Min. incl. Diskussion nicht überschreiten, damit wir während des Workshops auch ein möglichst breites Spektrum an Themenbereichen abdecken können. Natürlich ist wie bisher die Teilnahme am Workshop auch ohne Anmeldung eines Beitrages möglich .

Derzeit ist geplant, das Treffen am Mittwoch, dem 22. Februar, schon um 15:00 mit einerersten „Session“ und dem anschließenden Plenarvortrag zu beginnen, um während der anschließenden Vorbereitung des Abendessens ab 18:00 und danach weiter Zeit zum Diskutieren und zum Kennenlernen zu haben. Der Donnerstag, 23. Februar, ist dann wieder für das ganztägige Vortragsprogramm vorgesehen. Nach dem gemeinsamen Abendessen ist erneut ausreichend Zeit für Gespräche eingeplant. Am Freitag, dem 24. Februar, beenden wir nach weiteren Vorträgen unser gemeinsames Sektionstreffen mit dem Mittagessen. Der Verlauf soll wie immer so ungezwungen wie möglich sein und damit reichlich Zeit für Diskussionen lassen.

Auf ein rege Teilnahme und einen erfolgreichen Workshop freuen sich

Christoph Berthold & Helmut Klein

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

MEHR ERFAHREN