DMG Sektionstreffen Petrologie/Petrophysik & Geochemie

Am 17. und 18. Juni in Bremen ist es soweit, denn auch 2016 wird es ein gemeinsames Treffen der Sektionen Petrologie/Petrophysik und Geochemie geben, bei dem die Forschungsaktivitäten in beiden Sektionen in einer gemeinsamen Runde vorgestellt werden können. Traditionsgemäß soll die Veranstaltung insbesondere ein Forum für Nachwuchswissenschaftler (Masterstudenten, Doktoranden) sein, um eigene Arbeiten als Vortrag oder Poster zu präsentieren. 

Veranstaltungsort ist das Geo-Gebäude auf dem Campus der Universität Bremen (http://www.geo.uni-bremen.de/page.php?pageid=917).  

Die Veranstaltung beginnt am 17. Juni um 13:00 Uhr und endet voraussichtlich am 18. Juni um 17:00 Uhr mit der Vortrags- und Posterprämierung.  Um 11:00 Uhr am 17. wird eine Führung durch das IODP-Kernlager und die MARUM-Gerätehalle stattfinden, zu der wir herzlich einladen.  Beim Grillen am Abend des 17. vor dem Geo-Gebäude können in geselliger Runde Ideen ausgetauscht und Kontakte geknüpft bzw. gepflegt werden.  Nach Ende der Veranstaltung am 18. können in einem nahegelegenen Biergarten (Haus am Walde) bei Bier, Bratwurst oder Flammkuchen die Gespräche fortgesetzt werden. 

Für die Deckung der diversen Verpflegungsaufwendungen ist ein Unkostenbeitrag von 30 Euro vorgesehen.  Auswärtige studentische DMG-Mitglieder können wie immer einen Reisezuschuss in Höhe von 50 Euro beantragen.

In der Umgebung des Uni-Campus gibt es einige Hotels zur Auswahl (s.u.), aber mit der sehr guten Anbindung an die Innenstadt durch die Straßenbahn (Linie 6) sind auch im Stadtzentrum gelegene Hotels empfehlenswert. 

Anmeldungen können ab sofort und bis zum 31. Mai per E-mail erfolgen bei Jutta Ait-Majdari (jaitmajd(at)uni-bremen.de) mit dem Stichwort „DMG Sektionstreffen“.  Bei der Anmeldung bitte angeben: Name, Universität, E-mail, Titel der Präsentation, Talk oder Poster, DMG-Zuschuss ja/nein, Teilnahme an der Führung am 17. um 11Uhr ja/nein.  

Wir hoffen, dass viele den Weg nach Bremen finden und freuen uns darauf, dieses Treffen erstmals in Bremen ausrichten zu dürfen.

Viele Grüße,

Wolfgang Bach, Wolf-Achim Kahl, Andreas Klügel und Andreas Lüttge